Implantologie

Ein Implantat stellt eine sichere Methode dar, den verlorenen Zahn nicht nur funktionell sondern auch formschön und ästhetisch zu rekonstruieren. Diese Art der ärztlichen Tätigkeit verlangt hohes Können, so dass man sich an der Bezeichnung zertifizierter Implantologe orientieren sollte.

Ein Zahnimplantat stellt eine künstliche Wurzel dar, die einzeln oder auch mehrfach in den Ober- und /oder Unterkiefer eingebracht werden kann.

Das Material des Implantats besteht heute überwiegend aus Titan, das sich sowohl in der zahnärztlichen wie auch ärztlichen chirurgischen Arbeit auf eine breite Erfahrung stützen kann.

Die Planung der Lage und Grösse des Implantats erfolgt bei uns mit Hilfe von modernen 3-dimensionalen Röntgenmethoden (digitale Volumentomographie, DVT) am PC. Zusätzlich erhalten wir hier Auskunft über die Menge und Beschaffenheit des Knochens an der geplanten Implantationsstelle. Anschliessend kann das Geplante mittels Bohrschablonen 1:1 auf den Kiefer übertragen werden. Hierdurch kann bei maximaler Sicherheit die Operationszeit und Operationsausdehnung auf ein Minimum reduziert werden.

Steht nicht genügend Knochen zur Verankerung des Implantats zur Verfügung, bieten wir Ihnen die Möglichkeit der Knochenauffüllung oder Auflagerung  an. Dadurch kann die Stabilität des Implantats gesichert werden.
Nach Einheilung des Implantats wird dann durch Ihren Zahnarzt der eigentliche Zahn hergestellt und auf dem Implantat verankert.

In unserer Praxis sind wir nicht auf ein Implantatsysthem festgelegt sondern verwenden die wichtigsten und in Deutschland gängigsten Implantatsysteme. Welches Implantatsystem für Sie das richtige ist, wird zusammen mit Ihrem Zahnarzt entschieden.